Zwei Brüder der Blasphemie angeklagt

Pakistan

Zwei christliche Brüder wurden mit der Anklage der Blasphemie verhaftet, nachdem einer der beiden beschuldigt worden war, beleidigendes Material auf seiner Webseite veröffentlicht zu haben. Angeblich hatte es bereits 2012 eine offizielle Anklage gegen Qaisar und Amoon Ayub gegeben, die beide aus Lahore stammen. Qaisar ist mit Amina verheiratet und hat 3 Kinder; Amoon ist mit Huma verheiratet, einer Lehrerin an der zur Kathedrale von Lahore gehörenden Schule. Nach Angaben von Qaisar wurde die fragliche Webseite 2009 geschlossen, aber einem seiner muslimischen Freunde, Shahryar Gill, war es gelungen sie zu reaktivieren und selbst zu verwalten; formal lief sie aber weiter unter dem Namen von Qaisar.
Wie aus einer zugesandten Rekonstruktion der Tatsachen hervorgeht, begann Qaisar nach einem Streit in seinem Büro Todesdrohungen zu erhalten. Daraufhin musste er sich verstecken. Als sich die Lage verschlimmerte, sind beide Brüder für einige Zeit nach Singapore und später nach Thailand geflüchtet. Als sie 2012 nach Pakistan zurückkehrten, wurde Qaisar informiert, dass gegen ihn eine Anklage wegen Blasphemie angestrengt worden war. Im November 2014 wurden Qaisar und Amoon von der Polizei festgenommen und verhaftet. Ihren Fall, der eindeutig auf falschen und künstlich erstellten Anklagen beruht, nahm sich die ONG CLAAS, “Centre for Legal Aid, Assistance and Settlement” an, die Christen in Gerichgtsprozessen vertritt, in denen Unschuldige verwickelt sind. Bislang blieben die Versuche eine Kaution zu hinterlegen bzw. die Freilassung der beiden Brüder zu erwirken erfolgslos. (Quelle: Fidesdienst)

Zü zur Startseite
  • Gott unser Vater, stärke
    unsere Brüder und Schwestern,
    die wegen ihres Glaubens
    benachteiligt und verfolgt werden.
    Gib ihnen Kraft, damit sie
    in ihrer Bedrängnis die Hoffnung
    nicht verlieren.
    Amen.